Soziales Engagement statt Jubiläumsfeier

Um die Erfolge und das Miteinander aus 50 Jahren Schneider Kabelsatzbau angemessen zu würdigen, hat sich das Unternehmen etwas ganz Besonderes überlegt. Anstelle einer großen Feierlichkeit gibt das Unternehmen einen Teil seines Erfolgs weiter. „Wir haben uns bewusst gegen die Ausrichtung einer Jubiläumsfeier ausgesprochen. Einerseits haben dazu die Entwicklungen der Corona-Pandemie beigetragen. Zum anderen möchten wir einen Teil unseres Erfolges weitergeben und anderen Menschen eine positive und starke Zukunft ermöglichen. Deshalb haben wir uns gezielt für das Projekt der Reiner Meutsch Stiftung FLY & HELP ausgesprochen.“, erklärt Christoph Schneider, Geschäftsführer der Rainer Schneider Kabelsatzbau und Konfektions GmbH & Co. KG. 

Das Projekt fördert die schulische Ausbildung von rund 199 SchülerInnen 

Mit dem Neubau der Grundschule in Tchotoukou trägt das Unternehmen zu der Zukunftsentwicklung vieler Kinder und Jugendlicher in Togo bei. Insgesamt vier ausgestattete Klassenzimmer, ein Lagerraum sowie funktionsfähige Sanitäranlagen befinden sich derzeit im Aufbau. Die fehlenden Infrastrukturen vor Ort, die mangelnde Grundversorgung mit Wasser sowie fehlende medizinische Einrichtung erschweren das Wachstum und die Entwicklungen vor Ort. Die 1977 eröffnete staatliche Grundschule besuchten 2020/21 rund 193 SchülerInnen sowie 30 Vorschulkinder. Der desolate Zustand beeinträchtigt das Lernen und Entwicklungspotenzial der Kinder und Jugendlichen.

Togo belegte 2015 den letzten Platz im „World Happiness Report“. Das Ergebnis beruht auf Kriterien wie dem Pro-Kopf-Einkommen, der sozialen Freiheit, Korruption und Lebenserwartung. Insgesamt lebt mehr als die Hälfte der Bevölkerung unterhalb der Armutsgrenze. Hinzu kommt eine Alphabetisierungsquote von 63,7 %. 

Neben FLY & HELP, dem Ossara e.V. und Projektsponsoren unterstützt auch die Gemeinde Tchotoukou das Vorhaben und stellt das Grundstück, Kies, Wasser, Arbeitskräfte, Verpflegung und Unterkünfte zur Verfügung. Das gesamte Schneider Kabelsatzbau-Team verfolgt gespannt die einzelnen Bauabschnitte und freut sich auf die Eröffnung in rund sechs Monaten. 

Quelle: FLY & HELP